Cart 0

MONUMENT/
Andrin Winteler

Sa 14. Oktober 2017 bis
Sa 24. Februar 2018
Waldstrasse 52/54


MONUMENT /
Andrin Winteler

Diese Arbeiten des Schweizer Fotokünstlers Andrin Winteler spielen dem Auge des Betrachters einen Streich. Diese Attraktionen, Gesteinsformationen und Landschafen aus einigen der größten Nationalparks haben es in sich. Uns vertraute Bilder werden «verzerrt» und neu interpretiert. Straßen und Naturpfade zu und rund um die Naturwunder werden «aus purer Tollerei» verflüssigt. Aus Felsen entstehen Riesen-Boviste und wo die Natur zu dumm war, zieht Winteler sie Pixel für Pixel gerade. Ein natürlicher Durchgang im Gestein wird somit kreisrund und gezackte Berge bekommen endlich klare Konturen und Winkel.

 


FIFTY PIECES /
Linck Keramik

Zwischen Form und Ewigkeit bewegen sich die Vasen und Schalen der Firma Linck Keramik, deren Gründerin Margit Linck eine der bedeutensten Keramik-Künstlerinnen der Schweiz war. Sie stellt 1949 gemeinsam mit Joan Miró aus und entwarf Gebrauchskeramik, die zeitlos schön und mit handwerklicher Hingabe heute noch in Bern gefertigt wird.
Die im Bauhaus Stil anmutenden Keramiken – peinlichst präzise und geradlinig geformt – stehen vermeintlich eingedellten Vasen mit humorvollen Griffen, Tieren nachempfundenen, geschwungenen Formen gegenüber und zeigen deutlich, dass die Formsprache Ausdruck ihrer persönlichen Entwicklung in fast einem ganzen Jahrhundert war.

 

Bild: Linck / ®Pierluigi Macor